Einführungsphase

Ab der Einführungsphase findet der Unterricht vorwiegend am Vormittag statt - Unterrichtsbeginn ist 8 Uhr.

Die Einführungsphase dauert ein Jahr und bildet eine pädagogische und organisatorische Einheit. Sie hat die Aufgabe, vorhandene Unterschiede im Wissensstand auszugleichen und Sie mit den Anforderungen der Arbeit in der Qualifikationsphase vertraut zu machen.

Wie auch schon in dem Vorkurs geht es in diesem Jahr darum, Sie mit den Inhalten, Methoden und Arbeitsweisen der einzelnen Fächer vertraut zu machen. Ein weiterer Schwerpunkt ist es, das Lernen wieder zu lernen.

In der Einführungsphase werden Sie in festen Lerngruppen (Klassenverband) in folgenden Fächern unterrichtet:

In Französisch und Mathematik werden Förderstunden angeboten. Außerdem gibt es eine Tutorstunde, in der Ihnen Ihr Tutor (Klassenlehrer in der Oberstufe) mit Rat und Tat zur Seite steht.