< Neue Förderangebote am Hessenkolleg
20.12.2013 15:48
Kategorie: Schule für Erwachsene

Abiturienten verabschiedet

47 junge Erwachsene haben am Hessenkolleg und am Abendgymnasium Wiesbaden das Abitur bestanden.


Abiturienten am Abendgymnasium

und am Hessenkolleg

Schulleiter Guntram Rücker überreichte den 26 Absolventen des Hessenkollegs am Freitag, den 20. Dezember, in einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse. Am Abendgymnasium wurden die 21 Abiturienten bereits am Donnerstagabend im Rahmen der Weihnachtsfeier der Schule verabschiedet.

Die Abiturprüfungen an den Schulen für Erwachsene wurden in diesem Jahr letztmalig im Herbst abgenommen. Am Abendgymnasium können Erwachsene das Abitur oder die Fachhochschulreife berufsbegleitend nachholen, am Hessenkolleg als Vollzeitstudierende. 

Die Gründe der Studierenden, nochmals die Schulbank zu drücken, sind vielfältig. Einige möchten sich beruflich umorientieren, so wie Lydia Oeljeklaus, eine gelernte Vermessungstechnikerin. Nach der mittleren Reife entschloss sie sich aus persönlichen Gründen zu einer Ausbildung. "Ich habe aber bald gemerkt, dass das noch nicht alles war, was ich in meinem Leben erreichen möchte." So kam sie ans Abendgymnasium, während sie tagsüber weiterhin in ihrem alten Beruf arbeitete - anfangs Vollzeit, später Teilzeit. Kurz vor den Abschlussprüfungen ließ sie sich komplett beurlauben und finanzierte ihren Lebensunterhalt mit BaFöG, um sich voll auf die Prüfungen zu konzentrieren. "Man muss schon etwas investieren, wenn man will, dass etwas Ordentliches dabei herauskommt", sagt sie rückblickend. "Aber dann lohnt es sich auch." Mit einer Durchschnittsnote von 1,1 hat Lydia Oeljeklaus jetzt das beste Ergebnis ihres Jahrgangs erreicht.

Matthias Pacholski hatte schon vor vielen Jahren mit dem Gedanken gespielt, Physik zu studieren, brach dann aber in der 11. Klasse das Gymnasium ab. Jetzt studiert er bereits im dritten Semester Physik und Mathematik in Mainz und hat die Abiturprüfungen am Abendgymnasium parallel absolviert. Vor eineinhalb Jahren machte eine Berufsberatung am Abendgymnasium ihn auf die Möglichkeit eines Frühstudiums und Möglichkeiten der Finanzierung aufmerksam. Seit dem Wintersemester 2012 besucht er tagsüber Vorlesungen an der Uni und holt abends sein Abitur nach. "Ich musste meinen Tagesrhythmus komplett umstellen, aber man gewöhnt sich an die Belastung."

Daniela Kubitzki arbeitet seit 13 Jahren als Tierarzthelferin. Ihre Chefin gab ihr den Anstoß, das Abitur nachzuholen, um schließlich selbst Tierärztin zu werden. Die zweifache Mutter ist stolz, das Abitur neben der Belastung durch Arbeit und Familie geschafft zu haben, allerdings auch ein wenig enttäuscht, denn am Ende fehlten ihr gut 0,1 Notenpunkte, um den Numerus Clausus zum Studiengang Veterinärmedizin zu schaffen. Sie hofft nun, im Nachrückverfahren oder im kommenden Jahr angenommen zu werden. In jedem Fall  ist sie sich sicher, mit dem Besuch des Abendgymnasiums die richtige Entscheidung getroffen zu haben: "Das Lernen ist sehr angenehm, ich habe neue Freunde gewonnen und viel gelernt. Ich kann es nur jedem empfehlen."

 

Am Abendgymnasium haben folgende Schüler das Abitur bestanden: 

Ashouri, Alireza; Blaszkowski, Lars; Isbara, Ersan; Oeljeklaus, Lydia; Parl, Robert; Baier, Kathrin Laura; Grote, Desiré; Kubitzki, Daniela; Oellers, Felix; Ragusa, Daniel; Beckhaus, Dominik; Helfrich, Stephanie; Kurukafa, Fidan; Onwubuariri, Esther; Stärk, Andreas; Hoberg, Carsten; Ng, Dennis; Pacholski, Matthias; Weiß, Melina (zwei Studierende verzichten auf die Erwähnung)

Am Hessenkolleg haben das Abitur bestanden: 

Bach, Robert; Gottfried, Denise; Johannes, Rebecca; Linz, Simon; Strehl, Karsten; Bassauer, Eugen; Habel, Pierre; Kaplan, Victoria; Parakenings, Jan; Thurau, Marleen; Bespinar, Firuze; Hattenberger, Ida; Kirschsieper, Constantin; Solger, Lea; Wenckstern, Felix; Bilyaeva, Julia; Heinrich, Nadine; Kutteroff, Daphne; Stanke, Stefanie; Elsner, Konstantin; Janetzkowski, Martin; Leinweber, Julia; Stolz, Viktoria (drei Studierende verzichten auf die Erwähnung)